Der richtige Ride

Rookie Ride oder Roaar TF? Du möchtest an einem unserer Grouprides teilnehmen, bist aber unsicher welche Ausfahrt die richtige für dich ist? So findest du den Ride, der zu dir passt.
___


Selbsteinschätzung und Klassifizierung
Wichtig ist, dass du deine Form und dein Leistungsvermögen einschätzen kannst. Als Anfänger*in fällt dir das naturgemäß schwerer. Unser Tipp: Starte mit einer Roaar TF oder einem Rookie Ride und nimm eine sportliche Standortbestimmung vor. Nach dem Ride weißt du, wo du stehst. Bald kannst du dich an schnellere und längere Rides heranwagen oder du gehst noch ein wenig trainieren. 

Wir klassifizieren unsere Grouprides nach leicht, mittelschwer und schwer. Diese Kennzeichnung findest du b
ei jeder Anmeldung für unsere Rides. Der Klassifizierung liegen folgende Parameter zu Grunde: Wie lang ist die Strecke? Welche Pace (durchschnittliche Geschwindigkeit) fahren wir? Wie ist das Streckenprofil (flach, wellig oder bergig)?

Wenn du gerade erst mit dem Radfahren begonnen hast oder unsicher bist, starte mit einem leichten Ride. Wenn du schon eine Weile fährst und dich sportlich fit fühlst, ist ein mittelschwerer Ride die richtige Wahl für dich und wenn du hundert Kilometer mit einem 30er Schnitt fährst und dabei noch locker plauderst, dann schaffst du auch unsere schweren Ausfahrten.


Unsere Rides

ROAAR TF (leicht, mittelschwer, schwer)
Bei der Roaar TF bringst du deine riding companions selber mit oder du schließt dich einer Gruppe an. Wir bieten Strecken mit unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden an. Der ideale Ride, um eine Standortbestimmung vorzunehmen.

Rookie Ride (leicht bis mittelschwer)
Du hast noch keine Erfahrung mit Grouprides? Dann ist dieser Ride wie für dich gemacht. Du lernst wie man sich mit der Gruppe auf der Straße bewegt und das wichtigste: Niemand wird zurück gelassen.

Easy Road (leicht bis mittelschwer)
Alle zwei Wochen starten wir zu unserem ROAAR x ROSE Afterwork-Ride. Sportlich, aber entspannt cruisen wir in den Feierabend. Die Strecken variieren zwischen 50 und 75 km. Gefahren wird in zwei unterschiedlich schnellen Gruppen.

Dusty Gravel (leicht bis mittelschwer)
Alle zwei Wochen starten wir zu unserem Afterwork-Gravel. Die Strecken sind technisch nicht sehr anspruchsvoll und geeignet für Anfänger*innen. Wir fahren sportlich, aber entspannt zwischen 40 und 60 km.

Classic Rides (mittelschwer bis schwer)
ROAAR hat die fünf Monumente des Radsports auf kölsche Art neu interpretiert: Eisdiele San Remo statt Via Roma, Schloss Falkenlust statt Kwaremont. Die Strecken sind alle über 100 km lang und werden mit Tempo gefahren.